Pränatal-/Geburtstherapie

Als Begleiterin in der Pränatal- und Geburts-Prozessarbeit öffne ich ganz generell in meinen Sessions einen Raum, in welchem die allerersten Erfahrungen unseres Da-Seins ihren Platz finden. Das bewusste Mit-Einschliessen dieser vorgeburtlichen Dimensionen ermöglicht uns ein Gefühl von mehr „Ganzheitlichkeit“ in der Arbeit an unseren Themen als erwachsene Männer und Frauen.

Weil bei einer Schwangerschaft und der Geburt eines Kindes bei den Eltern unbewusst immer ihre eigenen alten (Kindheits-)Geschichten mitschwingen, ist meine Begleitung besonders in Zeiten der Familienplanung und der „Mutter-Vater-Werdung“ essenziell.

Alles, was vom Zeitpunkt der Zeugung bis zur Geburt geschieht, ist genauso prägend, wie die frühen Kinderjahre. Das gilt natürlich gleichermassen für die Eltern und das Baby.

Ein Kind erinnert Mutter und Vater unweigerlich an die eigenen Kindheitserfahrungen, es macht den Eltern bei seiner Geburt also ein wertvolles Geschenk. Wenn diese bereit dafür sind, kann sich der schöne Spruch „Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit“ erfüllen und zugleich können dem eigenen Kind viele traumatische Erfahrungen erspart bleiben.

Hier findest du mehr zum Anfang unseres Da-Seins als menschliche Wesen.