„Reise in die eigene Schwangerschaft“

Ab Herbst 2022 lade ich interessierte erwachsene Frauen und Männer ein nach Schwyz zur „Reise in die eigene Schwangerschaft, Geburt und Kindheit, als Quelle von Heilung“, ein integrativer Prozess-Workshop. Als „Reiseleiterin“ werde ich im Co-Coaching unterstützt von meiner lieben Kollegin Roswitha Reichmuth, einer sehr erfahrenen Pränatal- und Geburtstherapeutin (Homepage).

Die Pränatal- und Geburtstherapie bringt Menschen näher zu sich selbst, in Kontakt mit ihrem Potenzial und mit ihrer eigenen Wahrheit. Forscher, Wissenschaftler und Therapeuten wie William Emerson, David Chamberlain, Karlton Terry und Ray Castellino haben durch die Beobachtung von hunderten und tausenden von Babys und durch die therapeutische Arbeit mit Erwachsenen herausgefunden, dass Menschen über eine Körpererinnerung an die Zeit vor und um die Geburt verfügen. Unser Körper erzählt uns etwas über die Art unserer Geburt, und führt uns über das Zellgedächtnis und die Körpererinnerung zu unserem frühesten Erleben und zum Ort unserer grundlegenden Prägungen. Diese vorgeburtliche Zeit formt vor allem, wie wir später Beziehung und Verbundenheit mit anderen erleben und gestalten.

Diese Prozess-Workshops bieten eine einzigartige Möglichkeit, mehr über die Entstehung unserer Beziehungsmuster zu erfahren und darin tiefe Heilung zu erfahren.

Daten:
30. September bis 2. Oktober 2022 in Schwyz (noch 1 Platz frei)
25. bis 27. November 2022 in Schwyz

20. bis 22. Januar 2023 in Schwyz
19. bis 21. Mai 2023 in Schwyz
15. bis 17. September 2023 in Schwyz
10. bis 12. November 2023 in Schwyz

Die Workshops sind in der Regel rasch ausgebucht. Bitte melde dich bei Interesse bei mir!

Kurs- und Reiseunterlagen herunterladen (Link)

Das Setting des Integrativen Prozess-Workshops zur «Reise in die eigene Schwangerschaft» wurde in dieser Art hauptsächlich von Raymond Castellino (USA) entwickelt. In einem sicheren, wertschätzenden Feld ist es in kleinen Gruppen von ca. vier Teilnehmenden möglich, an den frühen, präverbalen Prägungen zu forschen, die unser heutiges Erwachsenenleben beeinflussen.

Jede/r Teilnehmende erhält einen zeitlichen Raum von ca. 2,5 bis 3 Stunden, in welchem zusammen mit dem Coach und mit der Unterstützung der Gruppe vorgeburtliche, Geburts- und Kleinkind-Muster erforscht werden können. Dabei «erzählt» unser Körper und führt uns über das Zellgedächtnis und die Körpererinnerung zu unserem frühesten Erleben und zum Ort unserer grundlegenden Prägungen.

Die Absicht ist, diese frühestens traumatischen Prägungen zu heilen und neue Muster aufzubauen. So kreieren wir neue Möglichkeiten für unser Verhalten und für unsere Beziehungen.

Teilnehmende berichten davon, dass diese Arbeit tiefgreifende Transformations- und Heilungsprozesse injiziert.

Wir freuen uns sehr auf Dich!